Hanfsamen Österreich

Der Anbau und Gebrauch von Hanfsamen in Österreich ist heute 100% legal, solange er nicht zur Gewinnung von Suchtmitteln dient. Hanf kann daher auch nach Deutschland bestellt werden.

Hanfsamen in Österreich als Nutzpflanze anbauen

Zum einen ist Cannabis als Drogenpflanze bekannt, was aber schon lange nicht mehr die einzige Eigenschaft ist, zum anderen aber auch als Nutz- und Heilpflanze von der man sehr profitieren kann. Die Pflanze wird gerne in der Industrie eingesetzt und dient bei der Herstellung von Kleidungsstücken sowie Segeltüchern als wichtiger Bestandteil.

Der Hanfsamen selbst erinnert an kleine Nüsse in einer glasigen Fruchtschale und ist eine hochwertige Ölfrucht. Das daraus gewonne Öl hat einen leicht nussigen Geschmack und wird auch gerne in der Küche verwendet, es eignet sich beispielsweise bestens als Zugabe für Salate, zum Braten ist es allerdings wegen seiner Hitzeempfindlichkeit absolut unbrauchbar, aber auch geröstet findet der Hanfsamen in Österreich großen Anklang. Durch regelmäßigen Verzehr werden die Widerstandskräfte im Körper erhöht, auch der hohe Vitamin B Gehalt und die vorhandenen Aminosäuren gelten als absolut nahrhaft. Außerdem enthält der Hanfsamen in Österreich einen hohen Eiweißanteil und hat 30% Fettgehalt aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren was sehr gesund ist. Als Proteinquelle für den menschlichen Körper also wirklich hervoragend geeignet.

Aus Hanfpflanzen wertvolles Öl gewinnen

Auch in der Kosmetik und der Medizin ist Hanfsamen in Österreich kaum noch weg zu denken. Das Öl eignet sich hervorragend gegen trockene Haut und wird auch bei Allergien, Schuppenflechte und sogar Neurodermitis äußerlich eingesetzt, außerdem wirkt es dem natürlichen Hautalterungsprozess entgegen.

Sogar als Tierfutter hat der Hanfsamen in Österreich inzwischen einen großen Nutzen, so kann er zum Beispiel auch in Vogel- und Hamsterfutter und auch als Futter für Fische und Säugetiere verabreicht werden.